Rechtsaufsicht schaut auf Stavenhagener Führungsetage :

Vize-Bürgermeister dringend gesucht

Die Rechtslage ist klar: Die Reuterstadt muss zwei Stellvertreter des Bürgermeisters haben. Doch es gibt keine Vorschrift, bis wann das zu erfolgen hat.

An der Seite von Gerd Hamm, Präsident des Landesschützenverbandes, eröffnete die stellvertretende Bürgermeisterin Berit Neumann das Kanonenbiwak beim Landesschützenfest 2013.
Eckhard Kruse An der Seite von Gerd Hamm, Präsident des Landesschützenverbandes, eröffnete die stellvertretende Bürgermeisterin Berit Neumann das Kanonenbiwak beim Landesschützenfest 2013.

Die „Alleinregierungszeit“ von Berit Neumann an der Stavenhagener Rathausspitze nähert sich nun langsam ihrem Ende. Fünf Monate lang leitet die Kämmerin und stellvertretende Bürgermeisterin die Stadtverwaltung nun schon ohne den erkrankten Bürgermeister Bernd Mahnke und ohne einen zweiten Stellvertreter. Doch nun hat Mahnke angekündigt, in der ersten Januarhälfte wieder im Dienst zu sein und damit wieder die Verantwortung für das „Schiff Stavenhagen“, die Mannschaft und die Passagiere zu übernehmen. Die stellvertretende Bürgermeisterin kann dann in die zweite Reihe zurücktreten, ihren ausgefallenen Urlaub, freie Tage nachholen und nach den Strapazen seit Juli endlich einmal neue Kraft tanken.

Aber noch immer steht die Frage, wann die Reuterstadt wieder einen zweiten stellvertretenden Bürgermeister bekommen wird. Die Stadtvertreter hatten im Dezember einen Dringlichkeitsantrag der CDU-Fraktion in dieser Frage abgelehnt. Doch nach Nordkurier-Informationen soll in der ersten Stadtvertretersitzung des Jahres ein zweiter Stellvertreter eingesetzt werden, damit es nicht noch einmal zu einer solchen Hängepartie kommt.

Die Rechtsaufsicht des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte betont zwar, dass laut Kommunalverfassung ein zweiter Stellvertreter in Stavenhagen zu wählen ist. Es gebe aber keine ausdrückliche gesetzliche Vorgabe, bis wann das zu erfolgen hat. Diese Personalentscheidung liege im Verantwortungsbereich der Stadt. Ein Einschreiten der Rechtaufsicht sei erst in Betracht zu ziehen, wenn auch nach sechs Monaten keine Wahl vorbereitet wird.

Die Wahl könnte einfach werden. Denn nur Hauptamtsleiter Joachim Demske und Bau- und Ordnungsamtsleiter David Schacht stehen zur Auswahl. Der eine ist seit Jahren im Amt, war auch schon stellvertretender Bürgermeister und Leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Stavenhagen Land. Der andere ist seit 2012 Bauamtsleiter. Seit 2013 leitet er zusätzlich das Ordnungsamt. Nebenbei absolviert er eine Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung