Polizei überwacht Weihnachtsfeier:

"Hells Angels" treffen sich bei Rotkohl und Klößen

Etwa 140 Rocker aus dem gesamten Norden waren zu der Feier in Broderstorf bei Rostock angereist. Die Polizei war mit einem Großaufgebot dabei.

140 Rocker aus dem gesamten Norden waren zu der Feier nach Broderstorf gekommen.
Stefan Tretropp 140 Rocker aus dem gesamten Norden waren zu der Feier nach Broderstorf gekommen.

Die Polizei hat mit einem Großaufgebot eine Veranstaltung der "Hells Angels" in Borderstorf bei Rostock abgesichert und überwacht. Nach Auskunft von Polizeiführer Marcus Bramow feierten die Rocker ihre diesjährige Weihnachtsfeier am Wochenende in einem Lastgasthof. Wie es weiter hieß, seien dazu rund 140 Teilnehmer aus dem gesamten Norden nach Broderstorf angereist, um gemeinsam bei Ente, Rotkohl und Klößen das Jahr Revue passieren zu lassen. Die Staatsgewalt rückte mit einem Großaufgebot an und kontrollierte anreisende Rocker. Nach Auskunft der Polizei blieb friedlich, es sei kein einziger Zwischenfall gemeldet worden.

Kommentare (1)

Ich bin als Beraten aus dem Westen 1990 in den Osten gekommen. Frage mich,warum die Polizeiführung so einen Einsatz Angeordnet hat. Hier hat der Ein Einsatzführer versagt.