Diebe auf Beutezügen unterwegs:

Zigarettenautomat gesprengt

Die Nächte sind lang und dunkel. Das nutzen zwielichtige Gestalten für ihre finsteren Vorhaben. In Boddin knallte es schon vor Silvester mächtig.

Etliche Anzeigen musste die Polizei nach den Feiertagen aufnehmen.
Karl-Josef Hildenbrand Etliche Anzeigen musste die Polizei nach den Feiertagen aufnehmen.

Die einsetzende Ballerei aus Spaß ermuntert offenbar auch Kriminelle, da mitzumischen. Auf einen Knall mehr oder weniger kommt es da nicht an. In Boddin jedenfalls musste ein Dorfbewohner feststellen, dass der dortige Zigarettenautomat nur noch Schrott ist. Unbekannte hatten das Gerät gesprengt. Davon zeugte eine zurückgelassene Batterie mit Kabeln. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine genauen Angaben machen. Im benachbarten Dölitz waren Einbrecher auf das Gelände der Agrargenossenschaft vorgedrungen und stahlen 200 Liter Diesel aus einem Traktor. Nur gering ist der Schaden, den Unbekannte bei einem Einbruch in ein An- und Verkaufgeschäft in der Gnoiener Friedenstraße anrichteten.

Deutlich größer fiel die Beute von Dieben aus, die in Malchiner Gartenlauben am Burgwallweg und am Fuhrtsberg einstiegen. Hier beziffert die Polizei den entstanden Schaden mit 300 bzw. 1000 Euro. Heimgesucht von einem Einbrecher wurde ebenfalls ein Bootshaus am Rützenfelder See. Dort ließ der Eindringling zwei Angeln und Bootszubehör mitgehen. Der Schaden wird von der Malchiner Polizei mit etwa 200 Euro angegeben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung