Ferienangebote:

Pfiffige Ideen für den langen Sommer

Die Ferien sind lang, der Elternurlaub meist viel kürzer. Diese Angebote könnten die Lösung des Problems sein.

Diese jungen Leute waren schon im vergangenen Jahr dabei.
Heidi Hartig Diese jungen Leute waren schon im vergangenen Jahr dabei.

Nur noch zwei Wochen, dann starten die Schulkinder in ihre wohlverdienten Ferien. Viele werden gemeinsam mit den Eltern in den Urlaub fahren. Aber in der Regel ist die unterrichtsfreie Zeit viel länger als der Urlaub der Mütter und Väter. Dann ist guter Rat teuer. Ferien- und Jugendlager können eine Lösung des Problems sein. Im Jugendgästehaus „UcKerWelle“ in Prenzlau beispielsweise werden interessante Angebote unterbreitet.

Mit dem ersten brandenburgischen Ferientag, dem 16. Juli, startet hier das Projekt „Denk-Mal mit Spaß“. Im Mittelpunkt steht, faszinierenden alten Häusern oder Kirchen ihre mystischen Geschichten zu entlocken. In einem kleinen Fotoworkshop können die dokumentierten Bilderlebnisse bearbeitet werden. Das Projekt endet nach einer gemeinsamen Camp-Nacht am 21. Juli.

Hinter dem Projekt „Fit und Fun“ versteckt sich viel Bewegung in der freien Natur. Es geht um taktisches Geschick bei der Stadtrallye, um Orientierungssinn im Labyrinthgarten oder Bewegungskoordinierung beim Hip-Hop-Tanz. Diese deutsch-polnische Projektwoche findet vom 20. bis zum 25. Juli statt.

Das anspruchsvolle Projekt „Fairtrade“ beinhaltet neben vielen Aktivitäten rund um fair gehandelte Waren, einen Ausflug nach Berlin und findet vom 27. Juli bis 2. August statt. Speziell für junge
Fotografen, oder diejenigen, die es gern werden wollen, wurde das Projekt der „Sommer-Medien Werkstatt“ vom 3. bis 8. August entworfen. Es endet nach einer gemeinsamen Camp-Nacht. Karaoke, kreative Angebote, Grill- und Discoabende oder Badenachmittage runden jedes der Projekte ab. Die Vorhaben werden von der Pomerania unterstützt, um die Kosten im verträglichen Rahmen zu halten. Telefon:  03984 832217

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung