:

"Geschwister Scholl"-Kita kann neues Spielzeug kaufen

Eine Spende hilft der Kindereinrichtung wichtiges Verbrauchsmaterial zu erneuern.

Marko Tank und Andreas Meyer konnten sich inmitten der Kinder überzeugen, wie vielfältig das Spielzeug die pädagogische Arbeit der Erzieherinnen unterstützt.
Armin Gehrmann Marko Tank und Andreas Meyer konnten sich inmitten der Kinder überzeugen, wie vielfältig das Spielzeug die pädagogische Arbeit der Erzieherinnen unterstützt.

Mit 300 Euro unterstützte die CDU-Fraktion der Prenzlauer Stadtverordnetenversammlung die Kindertagesstätte „Geschwister Scholl“, die sich damit neues Spielmaterial zulegen will.

Initiiert wurde diese Spendenaktion kurz vor Weihnachten von Marko Tank. Der 43-jährige Berufssoldat ist seit sieben Jahren Kita-Ausschuss-Vorsitzender. In Fraktionschef Andreas Meyer fand er dabei einen rührigen Unterstützer.  „Marko Tanks beide Kinder gingen hier schon bei uns in die Kita“, berichtete deren Leiterin Christine Rosenberger. „Er hat uns schon mit mehreren Aktionen geholfen. So konnten wir uns neue Geräte für den Spielplatz zulegen. Oder er aquierierte Sponsoren für uns und vertrat stets die Interessen der Kinder in der Stadt, auf Kreis- und Landesebene.“

Auch für die jetzt entgegengenommene Spende ist der Verwendungszweck zielgerichtet. „Das pädagogische Material soll helfen, den Bildungsbereich in unserer Tagesstätte vielfältiger unterstützen zu können.“ Und so, wie sie Martin Tank in seiner Partei praktiziert, lernen die Kinder auch mit dieser Spende, was Demokratie bedeutet. „Wir setzen uns jetzt mit unserem Kinderrat, das sind acht  Kinder bis zu fünf Jahren, zusammen, und beraten darüber, wofür dieses Geld verwendet werden soll. Ich bin mir sicher, dass dabei viele Ideen geäußert werden und die neuen Materialien daher großen Anklang finden.“