Spendenempfänger sagen danke:

London-Tage sind ein unvergessliches Erlebnis

Eine Klassenfahrt gespickt mit neuen Erfahrungen und Erlebnissen.

Eric Marzinski und Michelle Klein sagten unter anderem den Vertreterinnen der Wohnbau GmbH, der Stadt sowie der Stadwerke Prenzlau (von links) Dank für ihre Unterstützung der Klassenfahrt nach London.
Armin Gehrmann Eric Marzinski und Michelle Klein sagten unter anderem den Vertreterinnen der Wohnbau GmbH, der Stadt sowie der Stadwerke Prenzlau (von links) Dank für ihre Unterstützung der Klassenfahrt nach London.

„Wir haben allen Grund, herzlichst Dank zu sagen. Die Tage in London lieferten uns eine Fülle toller Erlebnisse. Und daher möchten wir mit einer kleinen  Präsentation zeigen, was wir in London durch die Hilfe von vielen Förderern, Sponsoren aus unserer Region sowie dem Schulförderverein der Carl-Friedrich-Grabow-Oberschule erleben konnten“, stellten Michelle Klein und Eric Marzinski ihrem kleinen Vortrag voran.

Ihr Bericht war mit einer umfangreichen Bebilderung versehen und zeigte vor der Schulleitung und Vertretern ihrer Unterstützer auf, wie abwechslungsreich die Tage und wie groß die Vielfalt der Eindrücke in London waren, die die Klasse 10/2 und Schüler der Arbeitsgemeinschaft Konversation eine Woche lang sammeln durften. Wenn man das Erlebte allein in Schlagwörter fasst, verdeutlichten diese, dass die Jugendlichen in Großbritannien wohl mehr Information über Land und Leute bekamen sowie mehr Sehenswürdigkeiten besuchen konnten, als es den meisten Urlaubern möglich ist: London-Bummel bei Nacht, Big Ben, Piccadilly Circus, Tower, Towerbridge, Docland-Besichtigung, Einkaufsbummel in der Oxfordstreet, Besuch des Wachsfigurenkabinetts, Stadttour mit einem Hop On-Hop Off-Bus, Greenwich National Maritime Museum, das Musical „König der Löwen“, Buckingham-Palast, der Besuch einer Wohnungsgesellschaft sowie eines Kraftwerkes des größten britischen Stromversorgers.

Und die Gespräche im Kraftwerk und der Wohnungsgesellschaft gaben erstaunliche Einblicke in das Leben der Briten. Die Schüler bekannten, nach dieser Woche richtig geschafft gewesen zu sein. Aber sie hätten Dinge erlebt und Erfahrungen gesammelt, die keiner von ihnen missen möchte, die ihnen viel gegeben haben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung