Kleine Heide:

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust

60 lustige Wandersleute erkunden die Natur.

Sechzig Verbandsfreunde des Seniorenverbandes waren in der "Kleinen Heide" unterwegs
Eva Warncke Sechzig Verbandsfreunde des Seniorenverbandes waren in der "Kleinen Heide" unterwegs

Das bewiesen an einem Wintertag in diesem Jahr bei nur drei Grad Plustemperatur sechzig Verbandsfreunde unseres Seniorenverbandes. Das Naherholungsgebiet „Kleine Heide“ war es, das wir zu Fuß erkundeten. Natürlich hatten wir uns nicht vorgenommen, die ganzen 80 Hektar zu durchstreifen. Immerhin hatten sich auch Senioren zur Teilnahme entschieden, die nicht mehr so gut zu Fuß sind.

Deshalb wurde neben einer größeren Wanderstrecke auch eine kleinere Strecke geplant. Eine Winterwanderung ist in unserem Ortsverband schon zur Tradition geworden. Dafür wurde bisher die Region am Unteruckersee genutzt. In diesem Jahr, wie schon im Vorjahr, wollten wir die gesunde Luft des Mischwaldes in der Kleinen Heide genießen.

Das Wetter meinte es an diesem Tag sehr gut mit uns und unserem Vorhaben. Als Ziel lockte für eine stärkende Einkehr die „Waldgaststätte Kleine Heide“. „Gemeinsam – nicht einsam“ ist das Motto unseres Seniorenverbandes. Dem sind wir, denke ich, an diesem Tag zur Freude der Teilnehmer und der Organisatoren erneut gerecht geworden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung