Aktuelle Situation des Krankenhauses:

Erfahrungsaustausch mit ehemaligen Ärztinnen und Ärzten

Vergangene Woche lud das Kreiskrankenhaus Prenzlau erstmals Senioren-Ärzte aus dem ambulanten und stationären Bereich in und um Prenzlau in die Gaststätte "Am Kap" zu einem Treffen ein.

Informations- und Erfahrungsaustausch mit ehemaligen Ärztinnen und Ärzten aus der Region im Restaurant „Am Kap“.
Andreas Gericke Informations- und Erfahrungsaustausch mit ehemaligen Ärztinnen und Ärzten aus der Region im Restaurant „Am Kap“.

Von den eingeladenen 40 ehemaligen Kollegen kamen 19 zu der Veranstaltung am Ufer des Uckersees. „Diese Resonanz war erfreulich und zeigte das Interesse der ehemaligen Ärzte an der Entwicklung des Krankenhauses“, sagte dessen Ärztlicher Leiter, Dipl.-Med. Wolf-German Geike. Gemeinsam mit Oberarzt Dr. Kai Seelig stellte er den Gästen die aktuelle Situation des Krankenhauses vor und beschrieb neue Entwicklungen, die zur Verbreiterung des Behandlungsspektrums geführt haben.

„Sehr interessiert folgten die ehemaligen Kollegen den Ausführungen zur Alterstraumatologie, Geriatrie, Palliativmedizin und Wiedereinführung der Therapie von onkologischen Erkrankungen. Mit Respekt wurden auch die Leistungen der Klinik für Innere Medizin und der Abteilungen für operative Medizin zur Kenntnis genommen“, berichtet Chefarzt Wolf-German Geike. „Für uns war wichtig, wie die erfahrenen Ärztinnen und Ärzte die Entwicklungen in der Medizin sehen und bewerten. Wir konnten dabei wertvolle Hinweise und Anregungen aufnehmen.“

Anschließend wurde bei einem gemütlichen Abendessen in kleinen Runden weiter diskutiert. Für das nächste Jahr ist wieder ein Treffen geplant.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung