Spende:

Lesepaten-Initiative bekommt Unterstützung

Gegen eine kleine Spende konnten Kunden der VR-Bank Kalender in den Filialen erwerben. Diese Gelder werden verwendet, um gemeinnützige Einrichtungen in der Umgebung zu fördern und zu unterstützen.

(v. l. n. r.) Tina Zimmermann. Thomas Keßner, Annekatrin Eick.
Genossenschaftsverband (v. l. n. r.) Tina Zimmermann. Thomas Keßner, Annekatrin Eick.

Am 27. Februar überreichten Tina Zimmermann, Serviceberaterin und Annekatrin Eick, Teilmarktleiterin der VR-Bank einen Scheck in Höhe von 250 Euro an Thomas Keßner, Vorstand des LordsPowerKids e.V. Dieser Verein ist eine gemeinnützige und unabhängige Elterninitiative, die Kinder und Jugendliche inspiriert, fördert und begleitet.

Der Verein wird mithilfe dieser Spende in Absprache mit der Grabowschule Prenzlau ein Netzwerk von Lesepaten aufbauen. Die Lesepaten werden Grundschüler in den ersten Schuljahren beim Lesen lernen unterstützten, deren Eltern sich eine keine Unterstützung für das Kind leisten können oder aus Migrationshintergrund selbst Leseschwierigkeiten haben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung