Hallenfußball des Nachwuchses:

Eine gelungene Premiere

Der SC Blau-Weiß Energie Prenzlauer lieferte dem jüngsten Fußballnachwuchs in der Region zum Jahresende einen wahren Höhepunkt, ein tolles Erlebnis.

Das Team von Hertha BSC gewann das Premierenturnier des SC Blau-Weiß Energie Prenzlau.
Armin Gehrmann Das Team von Hertha BSC gewann das Premierenturnier des SC Blau-Weiß Energie Prenzlau.

Mit dem 1. Energie-Cup für F-Junioren (Bambinis) gelang dem SC Blau-Weiß Energie Prenzlau eine vielbeachtete Premiere. Die Kleinen hatten in diesem überregional besetzten Wettbewerb viel Spaß am Fußball. Es war für viele von ihnen eine Lehrstunde der besonderen Art. Denn so ein Turnier bestritten sie zum ersten Mal. Und dann erlebten sie einen überragenden Turniersieger, der obendrein einen großen Namen trägt. Denn die jungen Talente von Hertha BSC haben im eigenen Klub nicht nur die Bundesliga-Kicker zum Vorbild. Sie trumpften unter viel „Oh!“, „Ah!“ und so manchem Szenenapplaus mit bereits beachtlichen Techniken, großem Spielverständnis und taktisch tadelsfreier Leistung auf. Hertha BSC leistete sich keine Schlappe, zog mit klaren Siegen in der Vorrunde und im Halbfinale in das Endspiel ein. In diesem gab es für die Berliner einen 3:1-Erfolg gegen BAF Barlinek, einer Mannschaft aus der polnischen Partnerstadt Prenzlaus. „Insgesamt ein tolles Turnier, mit sehr beachtlichen Leistungen der kleinen Talente, das eine Neuauflage 2016 bekommen wird, so Turnierleiter Dieter Tack. Die weiteren Platzierungen: 3. Pasewalker FV, 4. Football Evolution Szczecin, 5. Nordbräu Neubrandenburg, 6. Pommern Löcknitz, 7. SV Mühlenwind Woldegk, 8. SC Blau-Weiß Energie II, 9. SC Blau-Weiß Energie I, 10. FSV City Schwedt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung