Exklusiv für Premium-Nutzer

:

Sie haben der „Eisenbahn“ ade gesagt

Antje Strathmann und Maik Fritsch haben den Ringenwalder Gasthof „Zur Eisenbahn“ aufgegeben. Als Gastronomen bleiben sie der Region jedoch erhalten. In ihrem Heimatdorf Petersdorf will das Paar eine Nummer kleiner einen Neuanfang wagen.

Antje Strathmann und Maik Fritsch wollen künftig in Petersdorf auch zwei Ferienhäuser vermieten und einen kleinen Campingplatz mit Stellplätzen für Wohnmobile und Zelte betreiben.
Uwe Werner Antje Strathmann und Maik Fritsch wollen künftig in Petersdorf auch zwei Ferienhäuser vermieten und einen kleinen Campingplatz mit Stellplätzen für Wohnmobile und Zelte betreiben.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: