Test-Ergebnisse:

Gute Fahrzeug-Glühlampen müssen nicht teuer sein

Bei Kauf neuer Glühlampen ist viel zu beachten. Nach wie vor ist keine Lampe besonders hell und langlebig zugleich.

Autobesitzer müssen für gute Glühlampen nicht viel Geld ausgeben. Bei einem Test des Automobilclubs ADAC setzte sich mit der Longlife-Scheinwerferlampe „Extra Life“ von General Electric ein Modell für 11,50 Euro durch – während die teuerste Lampe für34,50 Euro deutlich schlechter abschnitt.

Der Automobilclub hat 15 Standard-Glühlampen vom Typ H7 getestet. „Am besten informiert man sich vor dem Kauf über Testergebnisse“, rät Bettina Hierath vom ADAC. Denn wie gut Lampen sind, ist ihnen nicht anzusehen. Ohne das Prüfzeichen, ein E und eine zweistellige Zahl in einem Kreis, dürfen sie gar nicht verbaut werden.

Autobesitzer müssen entscheiden, ob sie besonders helle oder langlebige Lampen kaufen wollen – beides zusammen gibt es bisher nicht. Extrahelle Lampen müssen sie einmal im Jahr wechseln, Longlife-Leuchten halten bis zu fünf Jahre. Die Lampen ihres Wagens können Autofahrer selbst wechseln, anschließend sollten sie die Einstellung aber in einer Werkstatt prüfen lassen.

Zudem sollten sie Glühlampen nur mit Handschuhen anfassen – Fettflecken verkürzen die Lebensdauer, warnt die Expertin.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!