Tageszulassungen:

Neuwagen bis zu 38 Prozent günstiger

Wer günstig an ein neues Auto kommen möchte, kann es mit einem besonderen Trick versuchen: Tageszulassungen.

Für Kaufinteressierte hält die Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" einen interessanten Tipp parat.
Andrea Warnecke Für Kaufinteressierte hält die Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" einen interessanten Tipp parat.

Hohe Preisnachlässe bis zu 38 Prozent erwarten Autokäufer aktuell, wenn sie auf Neuwagen mit Tageszulassungen zurückgreifen. Darüber informiert die Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" (Ausgabe 19/2016). Allein im ersten Halbjahr seien diese Zulassungen um acht Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Eine Tageszulassung ist eine Sonderform des Neuwagengeschäfts, erklärt der ADAC. Das heißt, "dass das zum Verkauf angebotene Fahrzeug für einen einzigen Tag zugelassen gewesen ist – und im Straßenverkehr bis dato nicht benutzt wurde", sagt Jochen Oesterle vom Autoclub. Auf Autos mit einer solchen Zulassung könne der Händler besonderen Rabatt vom Hersteller erwarten und diesen teilweise an den Kunden weitergeben.

Die Redakteure haben eine Top-10-Liste der höchsten Rabatte erstellt. An deren Spitze steht ein Honda Civic, auf den es bis zu 38 Prozent Nachlass gibt. Für Citroën Berlingo, Hyundai i40 Kombi, Nissan Note seien jeweils bis zu 34 Prozent möglich. VW Beetle und Jetta lassen sich um bis zu 32 Prozent billiger kaufen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!