Mann aus der Müritzregion unter dringendem Verdacht:

24-Jähriger in Haft - Opfer erkannten Exhibitionisten wieder

Gegen einen 24-jährigen Mann aus der Müritzregion ist von der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg Haftbefehl erlassen worden. Der Mann soll vor Kindern exhibitionistische Handlungen vorgenommen haben.

Erfolg für die Kripo in Röbel: Ein vermeintlicher Exhibitionist wurde fest genommen.
Markus Beck - Fotolia Erfolg für die Kripo in Röbel: Ein vermeintlicher Exhibitionist wurde fest genommen.

Wie die Kriminalinspektion Neunbrandenburg am Freitagmittag mitteilte, hatten die betroffenen Kinder den Beschuldigten wieder erkennen können. Durch einen Hinweis aus dem Bereich der Kripo-Außenstelle in Röbel waren die Ermittlungen in Richtung des 24-Jährigen geführt worden. Der Tatverdächtige erwies sich für die Kripobeamten als nicht unbekannt - der Mann war bereits wegen anderer exhibitionistischer Handlungen in der Vergangenheit auffällig geworden.

Im aktuellen Fall hatte er am Montagnachmittag dieser Woche vor spielenden Kinder an der Stadtmauer in Röbel sein Geschlechtsteil gezeigt.

Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen, er sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Allerdings seien die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen, teilte die Polizei mit.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung