Schwere Unfälle in der Müritrzregion:

40-Tonner stürzt Böschung runter

Bei zwei Verkehrsunfällen in der Region sind am Dienstagmittag zwei Menschen verletzt worden. Großes Glück hatte dabei ein LKW-Fahrer.

Der Brummi durchbrach die Leitplanke und kippte auf die Seite. Die Leitplanke verhinderte einen kompletten Absturz.
Stephan Radtke Der Brummi durchbrach die Leitplanke und kippte auf die Seite. Die Leitplanke verhinderte einen kompletten Absturz.

Glück im Unglück hatte ein Brummi-Fahrer auf der Verbindungsstraße Alt Gaarz in Richtung Lütgendorf. Der mit Schottersteinen beladene Lkw kam von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und kippte auf die Seite. Lediglich die demolierte Leitplanke hielt das Gefährt auf und verhinderte einen kompletten Absturz. Der leicht verletzte Fahrer konnte sich selbst aus dem Lkw befreien.

Auf der Autobahn 19 zwischen der Röbel und Waren verunglückte gegen 11:45 Uhr eine 40 Jahre alte Frau. Nach Angaben der Polizei war ihr Wagen rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Die verletzte Fahrerin wurde in eine Klinik gebracht. Den Schaden an ihrem Fahrzeug schätzte die Polizei auf rund 10 000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung