B 192 war voll gesperrt:

57-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Sogar der Rettungshubschrauber musste kommen, nachdem ein Autofahrer von der Straße abgekommen war. Die Fahrt endete frontal an einem Baum.

Frontal prallte das Auto gegen einen Baum.
Stephan Radtke Frontal prallte das Auto gegen einen Baum.

Rippenbrüche und Prellungen erlitt ein 57-jähriger Autofahrer bei einem Unfall am Sonnabend kurz vor halb sieben. Er war auf der B 192 aus Richtung Möllenhagen in Richtung Penzlin unterwegs, als er in Höhe der sogenannten Schmortburg mit seinem Pickup aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab kam. Er pflügte mehrere Meter durch das angrenzende Feld und prallte frontal gegen einen Straßenbaum.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Marihn und Möllenhagen kamen ebenso zum Einsatz wie ein Rettungswagen des DRK und der Rettungshubschrauber des ADAC aus Neustrelitz. Der Verletzte konnte ohne technisches Gerät befreit werden und wurde ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Während der Bergung des Unfallfahrzeugs musste die B 192 gesperrt werden. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf rund 18 000 Euro.

 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!