Umleitung für Autofahrer:

A19 in Richtung Rostock bis Freitagmorgen gesperrt

Autofahrer können ab Donnerstagabend die A 19 zwischen Röbel und Waren nicht passieren. Auf der Fahrbahn in Richtung Rostock wird gebaut.

Die A 19 zwischen den Anschlussstellen Waren/Malchow und Röbel bleibt in diesen Monaten ein Nadelöhr.
Udo Roll Die A 19 zwischen den Anschlussstellen Waren/Malchow und Röbel bleibt in diesen Monaten ein Nadelöhr.

Erneut Verkehrseinschränkungen auf dem Teilstück zwischen Röbel und Waren: Grund seien Bauarbeiten, teilte ein Sprecher der Autobahnpolizei in Linstow am Donnerstagabend mit. Die Fahrbahn soll am Freitagmorgen gegen sieben Uhr wieder freigegeben werden.     

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung