:

Anfänger wird zum doppelten Boots-Rambo

Auch der Umgang mit einem Boot will gelernt sein. Dass das Ablegen genau so knifflig sein kann, wie das Anlegen, musste nun die Polizei protokollieren. Immerhin brauchte sie nur ein Mal Personalien aufnehmen.

Die Warener Wasserschutzpolizei kannte den Unfallverursacher schon.
Franziska Gerhardt Die Warener Wasserschutzpolizei kannte den Unfallverursacher schon.

Am Pfingstmontag verursachte ein Sportbootführer gleich zwei Unfälle. Zuerst wurden die Warener Wasserschutzpolizisten nach Rechlin zur dortigen Marina in den
Claassee zur Unfallaufnahme gerufen. Dort hatte der Bootsführer beim Ablegen mit dem Heck seines Mietbootes eine festgemachte Yacht beschädigt.

Einige Stunden später nahmen die Beamten einen weiteren Unfall im Warener Hafen auf. Dort trafen sie denselben Bootsführer an, der dieses Mal beim Anlegen mit seinem Boot einen Stilllieger rammte. Glücklicherweise blieb es beim Sachschaden. Der Verursacher war Führerscheinneuling und stand nicht unter Einfluss von Alkohol oder Drogen.

Kommentare (1)

Spielt denn eigentlich ein "Boots-Rambo" in der gleichen Liga wie ein "Rabauken-Jäger"?