Geld-Regen:

Anonymer Retter leiht Malchow 18 000 Euro

Genannt werden will er nicht. Aber spendabel ist der Darlehensgeber – und hilft den Malchowern ein Stück weit durch die Krise. Indes soll in der Inselstadt nicht noch mehr Zeit sinnlos verstreichen.

Noch wird im Malchower Rathaus nicht am Haushalt gearbeitet, der die Vereine letztlich erst aus ihrer derzeitigen Notlage retten kann. Aber es gab jetzt ein Darlehen.
NK-Bildmontage Simone Pagenkopf und © Robert Kneschke - Fotolia.com Noch wird im Malchower Rathaus nicht am Haushalt gearbeitet, der die Vereine letztlich erst aus ihrer derzeitigen Notlage retten kann. Aber es gab jetzt ein Darlehen.

Plötzlich ging alles ganz schnell. Gerade noch ließen vor allem die Gäste der Stadtvertretersitzung in Malchow – darunter etliche Mitglieder von Vereinen – die Köpfe hängen, weil sich nichts an der kommunalen Finanzfront tut. Zwei Tage später ist ein Helfer in der Not da. Und zwar mit einem Darlehen von insgesamt 18 000 Euro. Genannt werden will er nicht.

Aus dem Rathaus heißt es nur, dass es kein Stadtvertreter sei, von denen ja auch einige spontan Unterstützung zugesagt hatten. Die zinslosen Darlehensverträge haben Vertreter vom Kultur- und Sportring, des Bibliotheksvereins und des Malchower SV, Sektion Fußball, am Donnerstag bekommen. Die beiden Ersten hatten in der vergangenen Woche noch einmal deutlich erklärt, dass ihnen die Insolvenz drohe. Es fehlen ihnen die Zuschüsse der Stadt, die ohne Haushalt nicht ausgezahlt werden dürfen.

Noch ist niemand da, der an den Haushaltszahlen in Malchow feilt. Der Bürgermeister hat weitere Amtshilfeersuchen gestartet, unter anderem in Plau, wie von der Stadtvertretervorsteherin angeregt. Und um im eigenen Haus wieder Verstärkung in der Kämmerei zu bekommen, läuft bis 20. März eine Stellenausschreibung. Die Dritte nach zwei Fehlversuchen. Vier Bewerbungen würden bisher vorliegen, informierte Bürgermeister Joachim Stein (Grüne).

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung