Stattlicher grüner Warener als Fernsehstar:

Auftritt im ZDF: Der schönste Baum kommt von der Müritz

Knapp vier Meter groß, grün und hölzern: Das ist Warens neuer Fernsehstar. Das ZDF suchte den schönsten Tannenbaum und wurde bei Waltraud Peiker fündig.

Viel Freude an der Gartenarbeit: Waltraud Peiker hat den nächsten Baum schon gesetzt.
Carsten Schönebeck Viel Freude an der Gartenarbeit: Waltraud Peiker hat den nächsten Baum schon gesetzt.

Was für ein Erlebnis: Erst ein Kamerateam im eigenen Garten, dann die Reise nach Berlin. Unterbringung auf Kosten des ZDF. Waltraud Peiker strahlt, wenn sie von ihrem Erlebnis berichtet. Vom tollen Hotel, vom Bummel über den weihnachtlichen Gendarmenmarkt und von ihrem großen Auftritt im Morgenmagazin. Bundesweit. Auf einer Kompaktkamera hat sie die Eindrücke festgehalten. Das Aufnahmestudio, das schmucke Bett im teuren Hotel, ihre Tour durch die Hauptstadt.

„Selbst der Schaffner im Zug hat mich erkannt“, sagt sie. Und das alles dank eines Baumes. Der schmückt jetzt die weihnachtliche Kulisse der Fernsehsendung. Die vergangenen 15 Jahre verbrachte der Baum im Garten von Waltraud Peiker. Wuchs dort zu stattlicher Größe. Eigentlich schon ein bisschen zu groß. „Vor einigen Jahren hat der Sturm im Garten einen großen Baum umgerissen“, berichtet Waltraud Peiker. Seitdem achte sie darauf, dass keiner der Stämme zu hoch hinaus schießen.

Keine leichte Arbeit bei mehreren tausend Quadratmetern Garten. Doch die Pflege des Grundstücks, erzählt Waltraud Peiker, sei immer noch ihre Sache. Auch im Alter von 72 Jahren. Und selbst dort, wo noch vor wenigen Tagen die große Tanne stand, sitzt schon wieder ein neuer Baum im Boden. In ein paar Jahren könne sie den ernten, dann aber für die eigene Weihnachtsfeier.

Für die vier Meter hohe Nordmanntanne suchte sie schon länger eine Verwendung. Doch als Weihnachtsbaum für das eigene Wohnzimmer war die Tanne längst zu hoch. Und nun? „Dann habe ich vor zwei Wochen den Aufruf gesehen“, erzählt sie. Morgens früh im Fernsehen wurde der schönste Tannenbaum für das Morgenmagazin gesucht. Enkelin Luise habe schließlich geholfen bei der Bewerbung – Fotos machen und per Mail nach Berlin. Schon kurz darauf gab es die Antwort. „Mein Baum sei der schönste, haben sie gesagt“, berichtet die 72-Jährige nicht ohne Stolz.

Dabei gab es zahlreiche Bewerbungen. Sogar aus dem Ausland. Aber kein Exemplar konnte der Tanne von Waltraud Peiker das Wasser reichen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung