Nach der Kandidatur von Thomas Diener:

Aus! Ringguth zieht zurück

Am Ende, so räumte Wolf-Dieter Ringguth (CDU) am Sonnabendmittag ein, sei es die via Nordkurier verbreitete exklusive Meldung, dass es bei der Kandidatur um das Direktmandat im Wahlkreis Müritz I einen internen Mitbewerber geben würde, gewesen, die ihn zum Rückzug bewegt habe. Ist damit der Weg frei für Thomas Diener?

Kandidiert nicht mehr: Wolf-Dieter Ringguth.
Elke Enders Kandidiert nicht mehr: Wolf-Dieter Ringguth.

Sensation in der Müritz-CDU: Vor vier Wochen hatte der seit 13 Jahren im Landtag sitzende Wolf-Dieter Ringguth noch verkündet, dass er für weitere fünf Jahre antreten würde. Doch Pustekuchen. Kaum hatte der aktuelle Kreistagspräsident Thomas Diener in der Sonnabend-Ausgabe des Nordkurier seine Kandidatur im internen CDU-Rennen um das Direktmandat bekannt gegeben, gab Ringguth auf. In einer Pressemitteilung teilte der 57-jährige Ringguth mit, dass er in Zukunft mehr Zeit für die Familie haben und sich auf die kommunale Arbeit als Bürgermeister von Rechlin konzentrieren möchte.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung