Kurzschluss nach Kündigung:

Auto-Attentat auf den Chef

In einem Dorf bei Waren soll eine Gaststätten-Angestellte versucht haben, ihren Ex-Vorgesetzten zu überfahren. Zuvor war die Frau fristlos entlassen worden.

Konnte sich gerade noch retten: der Silzer Gaststätten-Chef Thomas Keller.
Thomas Beigang Konnte sich gerade noch retten: der Silzer Gaststätten-Chef Thomas Keller.

Da hat sich aber jemand mächtig über eine Entlassung geärgert und Rot gesehen. Wie der Nordkurier am Donnerstagmorgen erfuhr, soll eine ehemalige Angestellte in der Gaststätte "Heidepark" Silz nach ihrer fristlosen Entlassung versucht haben, mit dem Auto ihren ehemaligen Chef Thomas Keller zu überfahren. "Ich konnte mich gerade noch mit einem Hechtsprung zur Seite retten", so der Pächter der Gaststätte am Campingplatz.

Er habe die Frau wegen Störung des Betriebsfriedens zuvor bereits abmahnen müssen, als das auch nicht half, sprach er ihr die fristlose Kündigung aus. Als Reaktion darauf hielt sie mit dem Auto auf ihn zu. Die Polizei ermittelt in der Angelegenheit jetzt wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung