Alkoholfahrt:

Auto landet im Straßengraben

Weil er zu tief ins Glas schaute, kam ein Mann mit seinem Pkw von der Straße ab. Dann unternahm er einen ungewöhnlichen Versuch und der wiederum rief die Polizei auf den Plan.

Weil ein Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss Auto fuhr, landete er im Straßengraben.
Klaus-Dietmar Gabbert Weil ein Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss Auto fuhr, landete er im Straßengraben.

Ein 44-jährige Mann, der am Donnerstag Morgen gegen 2.30 Uhr mit seinem Fahrzeug in einem Straßengraben in Göhren-Lebbin landete und sein Pkw selbst befreien wollte, hatte wohl zuvor zu tief ins Glas geschaut.

Denn die Beamten, die zu dem Unfall gerufen wurden, stellten schnell fest, dass der Fahrer Alkohol getrunken hatte. Die Blutentnahme brachte schnell das Ergebnis: 2,2 Promille wurden bei dem Fahrer festgestellt.

Verletzungen trug er von dem Unfall nicht davon. Auf seinen Führerschein wird er aber wohl eine Weile verzichten müssen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung