B 192 musste gesperrt werden:

Auto völlig ausgebrannt

Großer Schreck für einen Autofahrer: Plötzlich stand sein Wagen bei Waren lichterloh in Flammen.

Die Feuerwehr konnte das Auto löschen - trotzdem Totalschaden.
Marcus Beck Fotolia Die Feuerwehr konnte das Auto löschen - trotzdem Totalschaden.

Ein Auto stand am Dienstagvormittag auf der Bundesstraße 192 kurz vor der Autobahn-Anschlussstelle Waren in Flammen. Kurz vor zehn Uhr wurde die Polizei per Telefon informiert. Personen seien nicht mehr im Fahrzeug, hieß es auch. Nach bisherigen Ermittlungen habe das Fahrzeug auf Grund eines technischen Defektes in voller Ausdehnung gebrannt, so die Polizei.

Die Feuerwehr löschte den Brand, Mitarbeiter der Straßenmeisterei reinigten die Fahrbahn. Der Straßenverkehr konnte trotz der Arbeiten an der Feuerstelle vorbei geleitet werden. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Straße allerdings kurzzeitig voll gesperrt werden. Verletzt wurde niemand, den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 5000 Euro.