Leitungs-Arbeiten:

A 19 ist am Dienstag dicht

Zwei Stunden lang rollt kein Fahrzeug über die A 19. Die E.ON Edis arbeitet an den Hochspannungsleitungen.

Autofahrer dürfen morgen Vormittag nicht auf die A 19 zwischen Waren und Röbel.
Friso Gentsch Autofahrer dürfen morgen Vormittag nicht auf die A 19 zwischen Waren und Röbel.

Die A 19 wird am Dienstag für zwei Stunden voll gesperrt. Und das zwischen den Anschlussstellen Röbel und Waren. In beide Fahrtrichtungen dreht sich dann in der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr nichts, war von der Autobahnpolizei Linstow zu erfahren. Die E.ON Edis ist im Einsatz. Sie will Hochspannungsleitungen abnehmen, heißt es. Fahrzeugführer müssen also runter von der Autobahn und den Abschnitt umfahren. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung