Lehrlinge gesucht:

Azubi-Messe: Kein Interesse bei der Jugend

Viel Zeit und Geld haben die Organisatoren und Aussteller der Ausbildungsmesse für den Hotel- und Gaststättenbereich, die in der Warener Müritz-Akademie stattfand, investiert. Aber ohne großes Echo.

Eine Fotografin schießt Bilder von dem Messegästen, die sich bewerben um das "Messe-Gesicht 2014".
Stephan Radtke Eine Fotografin schießt Bilder von dem Messegästen, die sich bewerben um das "Messe-Gesicht 2014".

Unter dem Motto „Entdecke deine Welten“ wollten die 24 Unternehmen der Region am Freitagnachmittag junge und motivierte Verstärkung gewinnen und den Teenagern eine sichere Zukunft mit einem festen Ausbildungsplatz bieten. Doch für die Zielgruppe, Jugendliche ab der achten Klasse, schien der gewählte Zeitraum, Freitag von 13 bis 19 Uhr, nicht besonders günstig zu sein.

Nur schleppend kam die Azubi-Messe mit dem Erscheinen weniger Mädchen und Jungen in Gang. „Es ist wirklich schade, denn wir haben so viele Aktionen für die Jugendlichen vorbereitet“, zeigte sich Stephanie Ebeling-Wittwer enttäuscht vom spärlichen Zuspruch. Die Projektleiterin für Tourismus in der Müritz-Akademie hatte sich viel mehr von der Aktion, welche Karrierewege in der Hotel- und Gastronomiebranche aufzeigen sollte, erhofft. „Wir haben extra sämtliche Bildungseinrichtungen der Müritzregion angeschrieben“, erklärte Katrin Müller-Hirchert, stellvertretende Geschäftsführerin im Überregionalen Ausbildungszentrum (ÜAZ) Waren. Neben der Suche nach künftigen Fachkräften im Tourismusland Mecklenburg-Vorpommern war man auch auf der Suche nach dem Azubi-Gesicht 2014, für das eine Fotografin die passenden Lichtbilder schoss. Unterdessen versuchten sich einige Jugendliche im Eiscurling, andere probierten sich im Minigolf oder besuchten den Media-Bus des ÜAZ. Dort bot Katrin Müller-Hirchert die Internetsuche nach erfolgreichen Jobs im Gastronomie- und Hotelbereich an.

Ebenfalls mit dem Suchen, diesmal aber nach Fehlern bei der Gestaltung der Ausbildungsmesse, müssen sich die Organisatoren nach dem Wochenende befassen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung