Eine Vollsperrung aufgehoben:

Unfall und Bauarbeiten legen A 19 und B 192 lahm

Die Autobahn zwischen Malchow und Röbel bleibt ein Problemfall. Gerade gesellen sich zu einer Vollsperrung wegen einem Unfall auch noch Behinderungen durch eine Baustelle. Auch die B 192 war nach einem Unfall voll gesperrt.

Unfall bei Marihn: Die Feuerwehr musste die Verletzte aus dem Auto schneiden.
Stephan Radtke Unfall bei Marihn: Die Feuerwehr musste die Verletzte aus dem Auto schneiden.

Die B 192 wurde am Montagnachmittag nach einem schweren Unfall zwischen Marihn und Penzlin kurzzeitig voll gesperrt. Mittlerweile wird der Verkehr laut Polizei schon wechselseitig an der Unfallstelle vorbei geführt. Eine Frau war kurz hinter Marihn aus ungeklärter Ursache nach links von der Straße abgekommen. Schwerverletzt musste sie von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Autobahn 19 war am Montag nach einem Unfall in Fahrtrichtung Berlin voll gesperrt. Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 14.10 Uhr in Höhe der Petersdorfer Brücke. Dort war ein Auto auf das Stauende an der Baustelle aufgefahren und dadurch wurden zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Von den fünf verletzen Personen wurde eine 75-jährige Frau laut Polizei schwerverletzt. Sie befand sich als Beifahrerin im auffahrenden Wagen und wurde durch den Aufprall eingeklemmt. Rettungskräfte befreiten sie. Der entstandene Sachschaden wird mit 20 000 Euro angegeben. Zur Unfallaufnahme war eine Vollsperrung ab der Anschlussstelle Malchow eingerichtet. Diese wurde gegen 15.45 Uhr aufgehoben und der Verkehr seitdem auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Zudem behindern auch Bauarbeiten am Montag den Verkehr auf der A 19. So ist die Autobahn an der Anschlussstelle Malchow in Richtung Rostock voll gesperrt. Autofahrer können die Autobahn an der Anschlussstelle Waren verlassen und dann der Umleitung U 7 folgen. Es gibt aber noch eine zweite Möglichkeit: Bis zur Anschlussstelle Linstow fahren, dort der Umleitung U 22 folgen, dann wieder auf die Autobahn zurück und dann den Weg über die Baustelle Petersdorfer Brücke nehmen, um dann an der Anschlussstelle Malchow wieder abzufahren.

Einschränkungen gibt es auch auf einem anderen Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Röbel und Waren: Hier ist die Fahrbahn einseitig gesperrt, der Autoverkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke dauern dort nach Angaben der Autobahnpolizei Linstow noch den ganzen Tag an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung