:

Bei Explosion in Malchow verletzte Frau ist gestorben

Traurige Nachricht: Nach der Gasexplosion in der Inselstadt ist die Frau ihren schweren Verletzungen erlegen.

Von außen ist von der Explosion nichts zu sehen. Doch die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie nun an den Verbrennungen gestorben ist.
Simone Pagenkopf Von außen ist von der Explosion nichts zu sehen. Doch die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie nun an den Verbrennungen gestorben ist.

Nach dem schweren Unfall beim Auswechseln einer Gasflasche in Malchow ist die 74-jährige Verletzte gestorben. Sie war in eine Spezialklinik nach Lübeck gebracht worden, erlag dort aber den Folgen ihrer Verbrennungen.

Am Mittwochabend war es zu dem Unglück gekommen. Die Frau und ihr 73-jähriger Mann hielten sich in einem Freizeitraum auf, den sie an ihrer Garage hergerichtet hatten. Er wollte eine neue Gasflasche am Gasofen anbringen. Dabei kam es zu einer Verpuffung. Beide erlitten Verbrennungen am Kopf, an den Händen und Armen. Der Mann liegt in einer Spezialklinik in Berlin.

Am Donnerstag wurde einen Brandursachenermittler eingesetzt. Die Kriminalpolizei in Röbel ermittelt weiter.

Weiterführende Links