Ursache unklar:

Brand in Mehrfamilienhaus

Das war heftig: Meterhohe Flammen verwüsteten einen Teil eines Mehrfamilienhauses in Klein Luckow. Bewohner konnten sich glücklicherweise bei Nachbarn in Sicherheit bringen.

Ein trostloser Anblick: Das Feuer hat Fenster, ein Teil des Daches und das Schlafzimmer komplett verwüstet.
Nadine Schuldt Ein trostloser Anblick: Das Feuer hat Fenster, ein Teil des Daches und das Schlafzimmer komplett verwüstet.

Es knallte zwei Mal ganz laut gegen 20.20 Uhr und dann brannte auch schon die Nachbarseite. So schildert eine Nachbarin den Ausbruch des Brandes in einem Mehrfamilienhaus in Klein Luckow am Dienstagabend. Daraufhin alarmierte sie sofort die Feuerwehr und holte währenddessen ihre Tochter aus dem Bett.

Weil sie ein Übergreifen der Flammen auf ihre Haushälfte fürchtete, rannte sie auf die gegenüberliegende Straßenseite zu einer anderen Nachbarin. Wie andere Dorfbewohner berichten, schlugen zu dieser Zeit die Flammen schon meterhoch aus den Fenstern.

Es schien, als könnten sie auch den Dachstuhl in Brand setzen. Doch das verhinderte die neun Wehren, die aus dem Umkreis anrückten. Sie hatte den Brand gegen 1.30 Uhr gelöscht. Wodurch das Feuer ausbrechen konnte, ist bislang unklar. Am Mittwochvormittag hatte ein Brandursachenermittler seine Arbeit aufgenommen. Durch das Feuer entstand ein Schaden von rund 10000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung