Vollsperrung der A 19:

Brückenabriss an der Autobahn

Autofahrer mussten sich bis Samstagvormittag auf eine Umleitung an der A19 einstellen. Die Autobahn war wegen eines Brückenabrisses voll gesperrt. 

Die Abrissarbeiten wurden im Mittelteil direkt über der Fahrbahn begonnen: Ein Kiespolster soll den Belag vor Beschädigungen schützen.
Udo Roll Die Abrissarbeiten wurden im Mittelteil direkt über der Fahrbahn begonnen: Ein Kiespolster soll den Belag vor Beschädigungen schützen.

An der Autobahn 19 bei Malchow wurde am Freitagabend die Demontage einer alten Brücke begonnen. Die Konstruktion aus Stahl und Beton wurde bis Samstagvormittag abgerissen. Die Autobahn war während der Bauarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt.

Zum Zerlegen des Bauwerkes rückten vier Bagger mit Hydraulikhämmern und Scheren an. "Die Herausforderung ist das veranschlagte Zeitfenster", sagte Bauleiter Jörg Waloszczyk. Die Autobahn solle rechtzeitig wieder freigegeben werden. Um 9.36 Uhr konnte der Verkehr wieder rollen, so die Polizei. Der Abriss sei ohne Probleme vor sich gegangen.

Die Brücke führte die Bundesstraße 192 über die Autobahn. Die Konstruktion wurde im Zuge der umfangreichen Modernisierung der Autobahn-Anschlussstelle Waren abgerissen und bis Juni 2016 durch ein neues Bauwerk ersetzt. Damit der Verkehr vorerst weiter rollen kann, wurde bereits eine Behelfsüberführung eingerichtet.