Suche nimmt gutes Ende:

Conche und Fee sind wieder da

Zwei Tage waren die beiden Vierbeiner wie vom Erdboden verschluckt. Doch dann nahm das Schicksal seinen Lauf.

Conche und Fee sind wohlbehalten zurück.
Privat Conche und Fee sind wohlbehalten zurück.

Conche und Fee sind seit Freitagmittag wieder wohlbehalten bei Familie Fuhrmann. "Wir sind glücklich, froh und erleichtert, dass die beiden wieder bei uns sind", sagt Sabine Fuhrmann.

Doch den beiden Ausreißern sind nicht von alleine wieder aufgetaucht. Sie wurden in Schwarzenhof von Familie Wulf gefunden. "Das Ehepaar war spazieren, als sie die beiden ganz in der Nähe ihres Hauses entdeckten", sagt Sabine Fuhrmann. Frau Wulf rief daraufhin den Namen von Conche und der helle Mischlingshund kam sofort angelaufen. Der Jagdhund sei eher skeptisch gewesen, erzählte das Ehepaar Wulf später. "Das war mir klar", so Sabine Fuhrmann. Aber letzten Endes kam auch Fee angetrabt.

Die Wulfs nahmen die beiden Fellnasen zu sich ins Haus und kümmerten sich liebevoll um sie. "Sie gaben ihnen etwas zu fressen und Wasser", sagt Sabine Fuhrmann. Weil die Wulfs die Oma von Sabine Fuhrmann kennen, riefen sie bei ihr an. "Aber sie war nicht da", sagt die Hundebesitzerin. Doch so leicht gaben die Wulfs nicht auf. Da sie auch mit der Mutter von Sabine Fuhrmann bekannt sind, riefen sie bei ihr an. Sie war glücklicherweise zu Hause.

Daraufhin setzte sich die junge Frau sofort ins Auto und fuhr zu den Wulfs. "Wir sind alle überglücklich, dass die beiden Hunde wieder da sind und möchten uns bei den Wulfs ganz herzlich für alles bedanken", sagt Sabine Fuhrmann.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung