Überholverbot missachtet:

Crash mit vier Pkw - Beifahrerin im Krankenhaus behandelt

Vom Campingplatz aus wollte ein Fahrer auf die B 192 biegen. Ein anderer zog an ihm vorbei und bremste dann plötzlich. Was dann geschah, hatte dramatische Folgen.

Die Polizei musste ausrücken, weil es auf der B 192 nahe Alt Schwerin gekracht hatte.
Bernd Settnik/Symbolbild Die Polizei musste ausrücken, weil es auf der B 192 nahe Alt Schwerin gekracht hatte.

Leicht verletzt wurde eine 51-jährige Frau am Sonnabend bei einem Unfall auf der B 192 nahe Alt Schwerin. Insgesamt waren vier Fahrzeuge an dem Crash beteiligt. Wie die Polizei informierte, bog ein 32-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen aus Richtung Campingplatz auf die Bundesstraße. Trotz Überholverbots zog ein anderes Fahrzeug an ihm vorbei und bremste dann ohne ersichtlichen Grund abrupt ab, so die Beamten.

Der 32-Jährige und ein nachfolgendes Auto konnten rechtzeitig stoppen. Einem dritten Fahrer gelang das nicht mehr. Er musste mit seinem Pkw nach rechts ausweichen, streifte das Auto vor sich und kam erst im Straßengraben zum Stehen. Die 51-jährige Beifahrerin erlitt einen Schock und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf rund 3000 Euro. Die Ermittlungen zu dem Unfall laufen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung