Kürbisse werdedn gewogen und vermessen:

Der gelbe Koloss von Alt Schwerin

Zum Kürbisfest in Alt Schwerin bringen Hobby-Gärtner wieder ihre größten und schwersten zum Wiegen.

Nadin Winter mit dem Sieger: einem immerhin 88 Kilogramm schweren Kürbis. Foto: Thomas Beigang
Nadin Winter mit dem Sieger: einem immerhin 88 Kilogramm schweren Kürbis. Foto: Thomas Beigang

 Nein, ein besonderes Geheimrezept hat Nadin Winter als Klein Niendorf nicht. Die Hobby-Gärtnerin aus dem Dorf zwischen Lübs und Parchim lässt ihre Kürbisse einfach wachsen, achtet nur darauf, dass genügend Stroh als Unterlage vorhanden ist. Und dennoch - irgend etwas muss in Klein Niendorf in der Luft liegen. Ihre Begleiter wuchten gleich zwei Riesenkürbisse aus dem Auto, um die für den Wettkampf um den schwersten Kürbis am Sonntag in Alt Schwerin im Agroneum anzumelden. Da haben die noch nicht daran gedacht, die beiden Sieger in den Armen und auf der Karre zu haben. Platz eins geht nach dem Wiegen aller Wettbewerber an die Niendorfer für ihr sage und schreibe 88 Kilogramm schweres Exemplar und auch der Vize stammt aus dem Garten von Nadine Winter. Der bringt noch schwere 76 Kilogramm auf die Waage. Am Sonntag drehte sich in Alt Schwerin alles um die Kürbisse: Von gebratenen Scheiben bis hin zu Marmelade konnten die Besucher alles kosten und kaufen.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung