Fußball-Oberliga:

Der Malchower SV 90 feiert einen verdienten Heimsieg

Der Malchower SV 90 hat am Sonntag sein letztes Heimspiel in der Fußball-Oberliga vor der Winterpause gegen den 1. FC Frankfurt (Oder) klar gewonnen.

Über sein Tor gegen den 1. FC Frankfurt freute sich sein Trainer Christopher Stoll besonders: Essama Etogo vom Malchower SV 90 (rechts).
Jens-Uwe Wegner Über sein Tor gegen den 1. FC Frankfurt freute sich sein Trainer Christopher Stoll besonders: Essama Etogo vom Malchower SV 90 (rechts).

Der Malchower SV 90 am Sonntagnachmittag hat sein letztes Heimspiel vor der Winterpause gegen den 1. FC Frankfurt (Oder) mit 3:1 (2:1) gewonnen und sich damit auf den 7. Tabellenplatz der Fußball-Oberliga gehievt.

Bereits in der 7. Minute fiel die frühe Führung durch ein Eigentor der Gäste. Ein klasse getretener Eckball von Stefan Voß prallte vom Rücken des Frankfurters Fred Garling in die eigenen Maschen. Der Ausgleich fiel ebenfalls durch einen Standard, als Erik Huwe den Ball bei einem Freistoß links an der Malchower Mauer vorbei zum 1:1 ins MSV-Gehäuse knallte (23.). Doch lange brauchte der Malchower SV 90 nicht für eine Antwort. Wieder gelang Stefan Voß ein platzierter Eckball, doch dieses Mal war es Emmek, der das Leder zum 2:1 in die Frankfurter Maschen drosch (30.). Essama Etogo machte dann in der zweiten Halbzeit den Heimsieg mit dem Treffer zum 3:1 perfekt (60.).  

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung