:

Die Binnenmüritz bleibt noch dicht

Waren.Die besseren Zeiten rücken immer näher. Gestern hat das Wasser- und Schifffahrtsamt bereits den Kölpinsee vom Damerower Werder bis zum Eldenburger ...

Die Binnenmüritz ist immer noch nicht vom Eis befreit. Diese Aufnahme gelang unserem Leser Hans-Dieter Graf.

Waren.Die besseren Zeiten rücken immer näher. Gestern hat das Wasser- und Schifffahrtsamt bereits den Kölpinsee vom Damerower Werder bis zum Eldenburger Kanal, der Ausfahrt in die Binnenmüritz frei gegeben. Zwar müsse noch, heißt es, mit Scholleneis und eventuell abgetriebenen Schifffahrtszeichen zu rechnen sein, die Sperre für Boote und Schiffe jedenfalls sei aufgehoben.
Ein kleiner Trost für die Binnenschiffer der Weißen und Blau-Weißen Flotte, die noch immer im Warener Hafen im Eis festhängen. Denn die Binnenmüritz bleibt weiter gesperrt. Normalerweise schippern die Kapitäne um diese Jahreszeit schon seit Wochen auf der Müritz und den anderen Oberseen mitTouristen und Einheimischenhin und her. Die Schifffahrsunternehmen, die sonst immer um Ostern herum die Saison einläuten, haben wegen das langen Winters so schon richtig Geld verloren.
Aber es besteht Grund zur Hoffnung. Das Wasser- und Schifffahrtsamt teilte nämlich weiter mit, dass mit einer Freigabe von Teilen der Binnenmüritz dieser Tage zu rechnen sei.thb