Einfach weg:

Diebe stehlen 400 Meter langes Stellnetz

Da ist die Vorweihnachtsstimmung sicherlich sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Einem Fischer wurde ein wichtiger Arbeitsgegenstand gestohlen. Der Fang sicherlich gleich dazu.

Fisch und Netz wurden einem Fischer geklaut. Der erstattete jetzt Anzeige bei der Polizei.
Friso Gentsch Fisch und Netz wurden einem Fischer geklaut. Der erstattete jetzt Anzeige bei der Polizei.

Das wird wohl nichts mit dem Weihnachtskarpfen. Unbekannte haben in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag 400 Meter von einem insgesamt 500 Meter langen Stellnetz in der Müritz gekappt. Und zwar in Höhe von Sembzin haben die Diebe zugeschlagen. Dem Fischer fehlt damit nicht nur ein wichtiges Arbeitsmittel, sondern auch der darin enthaltene Fang.

Wie die Polizei mitteilte, habe er den Diebstahl am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr bemerkt, als er die Fische aus dem Wasser holen wollte. Doch von von dem Netz war zu diesem Zeitpunkt nichts mehr zu "sehen". Die Täter hatten nur etwa 100 Meter Netz übrig gelassen und den Rest "abgeschnitten".

Nur einen Tag zuvor, am Sonnabend, hatte er das orangefarbene, 500 Meter lange Netz ins Wasser gebracht. Der Schaden beläuft sich auf schätzungsweise 400 Euro.