Unverhoffte Ernennung:

Ein Ehrentitel für Röbels Bürgermeister

Mit Reden, Blumen und Geschenken – damit hatte der scheidende Bürgermeister Heiner Müller (SPD) sicher gerechnet. Doch eine Überraschung hatte ihm bei seiner Verabschiedung dann doch fast die Sprache verschlagen. 

Jetzt ist es offiziell: Der ehemalige Bürgermeister Heiner Müller (SPD, links) übergibt die Amtsgeschäfte und den symbolischen Schlüssel füs Röbeler Rathaus, an den neuen Bürgermeister Andreas Sprick (CDU).
Petra Konermann Jetzt ist es offiziell: Der ehemalige Bürgermeister Heiner Müller (SPD, links) übergibt die Amtsgeschäfte und den symbolischen Schlüssel füs Röbeler Rathaus, an den neuen Bürgermeister Andreas Sprick (CDU).

Die kleine Müritzstadt ist seit Dienstagabend wohl die einzige weit und breit, die gleich zwei Bürgermeister hat. Denn Heiner Müller, der nach seinem 65. Geburtstag und nach rund zehn Jahren Amtszeit vorzeitig in den Ruhestand gegangen ist, wurde auf der Stadtvertretersitzung zum Ehrenbürgermeister ernannt. Die Überraschung über diesen Titel stand Müller ins Gesicht geschrieben. Seine Reaktion kam prompt: „Ihr seid verrückt geworden“, sagte er auf der außerordentlichen Sitzung. Er freue sich natürlich sehr über diesen Ehren-Titel. Schließlich sei seine Amtszeit als Bürgermeister „die aufregendste, erfüllendste und schönste Zeit“ seines Berufslebens gewesen.

Müller dankte vor allem „seinen“ Röbelern, die ihn zwei Mal zum Bürgermeister gewählt hatten und ihm so viel Vertrauen entgegengebracht hätten. Sein Nachfolger Andreas Sprick (CDU) wurde auf der Sitzung als neuer Bürgermeister vereidigt. Er hatte sich bei den Bürgermeisterwahlen im April gegen fünf andere Kandidaten durchgesetzt und gleich im ersten Wahlgang 56 Prozent aller abgegebenen Stimmen auf sich vereint.

Glückwünsche hatte er dafür auch von Röbels Ehrenbürger Werner Schinko bekommen. Der hatte Sprick „Fantasie und Redlichkeit“ in seinem Amt gewünscht. „Fantasie wünsche ich mir selber auch. Redlichkeit, die verspreche ich Euch“, sagte Sprick an die zahlreichen Gäste im Röbeler Haus des Gastes gewandt, die zur Verabschiedung des alten und zur Vereidigung des neuen Bürgermeister gekommen waren.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung