Arbeitsamt:

Empfang der Agentur in Röbel bleibt verwaist

Personeller Engpass in der Arbeitsagentur? Ja, aber nur krankheitsbedingt, heißt es.

Auf der Suche nach Arbeit? In der Röbeler Arbeitsagentur trifft man leider derzeit am Empfang niemanden an...
             
Oliver Berg Auf der Suche nach Arbeit? In der Röbeler Arbeitsagentur trifft man leider derzeit am Empfang niemanden an...  

Wer in die Röbeler Arbeitsagentur kommt, trifft momentan aufs leere Nest – zumindest am Empfang.  Die Schalter, die sonst von zwei Mitarbeitern besetzt sind, scheinen verwaist. Ein Zustand, der  bei Besuchern teilweise schon auf Unverständnis gestoßen ist. Ob es denn kein Personal mehr im „Arbeitsamt“ gebe, um die Empfangshalle zu besetzen, wollte man wissen. Ronny Steeger, Pressesprecher der Arbeitsagentur in Neubrandenburg, räumte ein, dass tatsächlich momentan ein Engpass eingetreten sei. Schon Ende der vergangenen Woche und auch diese Woche müsste die Empfangshalle unbesetzt bleiben. Allerdings nicht, weil Personal eingespart würde, sondern schlichtweg krankheitsbedingt. Problematisch sei das in erster Linie für Neukunden. Sie wüssten noch nicht Bescheid. Alle anderen kämen auf Einladung zu genauem Termin mit Angabe des jeweiligen Zimmers. Dennoch, auch für die Agentur ist der Zustand derzeit wenig befriedigend. So würde sich auch schon mal mit der Warener Einrichtung ausgetauscht und ergänzt. Aber auch dort habe die erste Grippewelle wohl schon Einzug gehalten, mutmaßt der Sprecher. Die Beratungen würden aber trotzdem erfolgen. Mit zusätzlichen Schildern würde versucht, es den Neukunden so leicht wie möglich zu machen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung