Fußball-Oberliga:

Er wird Malchows neuer Chefcoach

Erst im Laufe dieser Woche soll vom Verein der neue Chefcoach offiziell bekanntgegeben werden, der das Malchower Oberligateam in der nächsten Saison trainieren wird. Inoffiziell ist längst klar, dass der André Schröder heißen wird.

André Schröder, bisher Coach der TSG-Reserve, wird der neue Cheftrainer des Malchower SV 90.
Matthias Schütt André Schröder, bisher Coach der TSG-Reserve, wird der neue Cheftrainer des Malchower SV 90.

Als "Zaungast" hatte er sich am Sonntagnachmittag eingeschlichen: André Schröder, der Noch-Trainer der zweiten Mannschaft der TSG Neustrelitz, sah sich das Fußball-Oberligaspiel des Malchower SV 90 gegen den FSV Union Fürstenwalde an. Da es längst Gerüchte gab, dass er der neue Chefcoach in Malchow werden soll, stellte ihm der Nordkurier natürlich - die günstige Gelegenheit ausnutzend - auch die entsprechende Frage. Die Antwort: "Was soll ich jetzt dazu sagen? Da müssen Sie mit dem Malchower Fußball-Obmann Bernd Klein reden", sagte er.

Ein klares "Nein" hört sich natürlich anders an. Zumal André Schröder seiner TSG-Elf nach dem Spiel gegen den TSV 1814 Friedland am Sonnabend verkündet hatte, dass er sein Amt in Neustrelitz nur noch bis zum Saisonende ausüben wird.     

Malchows Fußball-Obmann Bernd Klein wollte die Verpflichtung von André Schröder zwar noch nicht endgültig bestätigen, das Dementi fiel aber recht dünn aus. "Wir wollen den neuen Trainer erst in den nächsten Tagen ganz offiziell vorstellen", warb Bernd Klein um Verständnis.

Doch wenn der Malchower SV 90 in Zukunft wie angekündigt auf regionale Spieler und Trainer setzen will, dann ist André Schröder genau der Richtige. Der 45 Jahre alte Trainerfuchs ist Ur-Penzliner, wohnt auch in Penzlin und ist schon seit vielen Jahren beruflich in Waren tätig. Zu seinen Referenzen gehören unter anderem seine Trainertätigkeiten beim damaligen Verbandsligisten SV Waren 09 und jetzt beim Verbandsligateam der TSG Neustrelitz II, mit der er auch den Aufstieg aus der Landesliga schaffte.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!