Dreist:

Fahrerflucht nach Zaun-Crash

In einer Kurve kam ein Auto von der Fahrbahn ab und durchbrach die Absperrung. Beim Zusammenstoß mit dem Zaun ging etwas Wichtiges verloren.

Die Polizei dürfte schnell auf die Fährte des Flüchtigen kommen.
Friso Gentsch/Symbolbild Die Polizei dürfte schnell auf die Fährte des Flüchtigen kommen.

Zwischen Freitagabend und Sonnabendvormittag war ein Fahrer mit seinem Auto auf der Puchower Chaussee in Penzlin  unterwegs. Laut Polizei wollte er in Richtung B 192. In einer leichten Linkskurve am Ortseingang kam der Pkw nach rechts von der Straße ab, durchfuhr eine kleine Böschung und durchbrach auf 15 Metern Länge einen Maschendrahtzaun. Wie die Polizei Waren weiter mitteilte, verschwand der Unbekannte anschließend. Der Zaunschaden beträgt etwa 250 Euro. Immerhin: Der Geschädigte fand unter seinem Zaun das amtliche Kennzeichen vom Auto des Unfallverursachers.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung