Vier Städte an der Müritz betroffen:

Falsche Fünfziger aufgetaucht – Kripo ermittelt

Gleich in vier Städten in der Müritzregion sind falsche Fünfziger in Umlauf gebracht worden. Die Kripo hat sich eingeschaltet.

Die Polizei sucht fieberhaft nach den Falschgeld-Tätern.
Jens Wolf Die Polizei sucht fieberhaft nach den Falschgeld-Tätern.

Wie die Polizei erst am Montag per Pressemitteilung bekannt gab, sind am Donnerstag und Freitag vergangener Woche rund um die Müritz falsche Fünfziger aufgetaucht – in Penzlin, bei der Durchsicht der Tageseinnahmen eines Bäckers, in Waren in der Müritz-Sparkasse, in der Röbeler Sparkasse bei der Einzahlung der Tageseinnahmen und in Mirow, wo eine bisher unbekannte Frau versucht hatte, mit dem Falschgeld zu bezahlen.

Die falschen Fünfziger konnten unter anderem an fehlenden Sicherheitsmerkmalen wie Wasserzeichen und Papier identifiziert werden.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung