Guter Zweck missbraucht:

Falscher Sanitäter in Waren unterwegs

Die Polizei in der Müritzregion warnt vor dreister Abzocke: Ein falscher "Spendensammler" ist unterwegs, getarnt als Sanitäter. Er soll sogar Einzugsermächtigungen verlangt haben.

Die Warener Polizei warnt vor einem "Spendensammler", der keiner ist.
Andrea Warnecke Die Warener Polizei warnt vor einem "Spendensammler", der keiner ist.

Der Mann versuchte offenbar nur, sich selbst zu retten. Wie die Polizei mitteilte, soll am Montagnachmittag ein junger Mann in Waren unter dem Vorwand, Spenden für das Deutsche Rote Kreuz zu sammeln, in der Stadt unterwegs gewesen sein. Der mit einer Sanitätsjacke bekleidete "Spendensammler" begehrte zudem eine Einzugsermächtigung für regelmäßige Spenden vom Konto etlicher Betroffener zu erhalten. Auf Nachfrage beim Kreisverband des DRK stellte sich jedoch heraus, dass der Mann ein Betrüger sein muss. Denn kein DRK-Mitarbeiter war zu dem Zeitpunkt in Waren in derartiger Absicht unterwegs. Die Polizei warnt davor, in guter Absicht Geld zu spenden. Sollte der Mann noch einmal in Erscheinung treten, sollte unverzüglich die Polizei in Waren unter der Telefonnummer 03991 1760 informiert werden.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung