Brandstiftung vermutet:

Feuerwehr muss Baumaschine löschen

Kurz nach Mitternacht sind die Einsatzkräfte ins Gewerbegebiet gerufen worden, um einen Brand zu löschen. Dabei fiel den Rettern etwas Seltsames auf.

Die Feuerwehr war in der Nacht zu Montag alarmiert worden.
© davis - Fotolia.com/Symbolbild Die Feuerwehr war in der Nacht zu Montag alarmiert worden.

Vollständig ausgebrannt ist in der Nacht zu Montag einTeleskopradlader auf einer Baustelle in Waren. Gegen 0.30 Uhr war das Feuer in der Heinrich-von-Tüven-Straße entdeckt worden, und zwar auf einer größeren Baustelle in einem entstehenden Gewerbegebiet, so die Polizei. Dort sind auch Baumaschinen abgestellt.

Sechzehn Feuerwehrleute aus Waren waren mit insgesamt drei Einsatzfahrzeugen bis kurz nach 2 Uhr im Einsatz. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Das Gelände sei durch einen Bauzaun vollständig umzäunt, zudem stellten Beamte an dem Radlader eine offen stehende Tür fest. Mitarbeiter des Bauunternehmens bezifferten den Schaden auf etwa 10 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung