:

Rentner rammt Autos

Anwohner der Malchiner Straße in Waren wurden am frühen Sonnabendmorgen durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Vor ihren Haustüren gab es einen heftigen Zusammenstoß.

Die Warener Polizei musste am frühen Sonnabendmorgen schon einen schweren Unfall unweit ihres Reviers aufnehmen.
Friso Gentsch Die Warener Polizei musste am frühen Sonnabendmorgen schon einen schweren Unfall unweit ihres Reviers aufnehmen.

In Waren ist ein Mann gegen 6.10 Uhr in der Malchiner Straße auf Höhe der LIoydstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen und in ein parkendes Auto gekracht. Dieses wurde von der Wucht des Aufpralls noch gegen ein drittes Fahrzeug geschoben. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf insgesamt 20.500 Euro.

Der 74-jährige Unfall-Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht, weil er über starke Schmerzen in der Brust klagte, teilte die Polizei später mit. Er habe angebeben, unmittelbar vor dem Crash kurzzeitig eingenickt zu sein. Zwei der drei Autos hätten abgeschleppt werden müssen, hieß es weiter. Die Straße sei für rund 40 Minuten voll gesperrt gewesen.