Für die Tonne:

Verkehrsunfall beim Überholen der Müllabfuhr

Na, so ein Müll! Gleich drei Anzeigen aus der Kategorie Abfall gingen seit Mittwoch bei der Polizei ein.

Schon der 40. Einsatz in drei Monaten für die Kameraden der Warener Wehr. Ein Containerbrand auf dem Gelände des Metromarktes.
Reimond Kamrath Schon der 40. Einsatz in drei Monaten für die Kameraden der Warener Wehr. Ein Containerbrand auf dem Gelände des Metromarktes.

Das war ein Tag für die Tonne für zwei Autofahrer in Röbel. Am Donnerstagvormittag kam es dort zu einem Unfall, bei dem Müll eine große Rolle spielte. Gegen 9.25 Uhr wollte eine Autofahrerin in der Wiesenstraße an einem stehenden Müllauto vorbeifahren, als der Wagen hinter ihr schon zum Überholen angesetzt hatte, ihr Auto streifte und letztendlich durch eine Straßenlaterne auf dem Gehweg gestoppt wurde. Beide Fahrer blieben unverletzt, den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 2500 Euro.

Am Mittwochabend gegen 23.20 Uhr wurde der Müll in Waren sogar so brandgefährlich, dass die Feuerwehr ausrücken musste. In der Warendorfer Straße brannte ein Papiercontainer mit integrierter Presse lichterloh Die Kameraden der Freiwilligen Wehr konnten das Feuer löschen, ohne dass es auf andere Gebäude überzugreifen drohte. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Und noch eine Anzeige aus der Müll-Kategorie ging bei der Polizei ein: Unbekannte haben in Waren auf dem Gelände der Käthe-Kollwitz-Schule ein Trampolin zerstört. Das ist jetzt zwar für junge Hüpfer nicht mehr gefährlich, dafür aber Müll. Leider. Rund 500 Euro Schaden sind die Folge – und traurige Kinder.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung