Es wird Frühling in der Region:

Gelandet! Adebar und Fischadler sind da

Der Lansener Storch hat Quartier bezogen. Das seit Jahren dort ankommende Männchen stellt sich schon mächtig auf Damenbesuch ein.

Einen kleinen weichen Teppich aus Gras hat die Natur für den Storch vorbereitet. Der aber putzt sich heraus für Damenbesuch in seinem Nest in Lansen.
Hans-Dieter Graf Einen kleinen weichen Teppich aus Gras hat die Natur für den Storch vorbereitet. Der aber putzt sich heraus für Damenbesuch in seinem Nest in Lansen.

Ein weiterer Frühlingsbote hat sich jetzt an der Müritz eingefunden. Der Storch. In Lansen hat er Quartier bezogen. "Er dürfte einer der ersten, wenn nicht gar der erste Storch in der Warener Region sein", meint Hans-Dieter Graf. Er hat Freund Adebar auch entdeckt und die Zeitung informiert. Und mit seinem geübten Blick fand er auch rasch heraus, dass der frisch Eingeflogene ein beringtes Männchen und nicht zum ersten Mal bei uns ist. "Der kommt schon seit vielen Jahren", weiß er. Die Natur habe dem schwarz-weißen Vogel quasi einen grünen Teppich als Willkommensgruß ausgerollt. "Im Nest ist Gras gewachsen. Das macht es vielleicht etwas erträglicher in den noch kühlen Nächten", hofft Graf und hat beobachtet, dass Adebar sich schon mächtig auf Damenbesuch einstellt. "Er putzt sich, richtet die Federn und klappert ab und zu."  Mit Regenwürmern, Mäusen und den ersten Fröschen könne sich das Rotbein nach seiner Reise nun stärken. Alles da!

Mehr als 100 Brutstätten, von Menschenhand errichtet, finden die Störche in unseren Breiten. Leider, so erinnert Hans-Dieter Graf, waren beispielsweise im vergangenen Jahr nur 22 davon besetzt worden. Im Gegensatz zu anderen Regionen, in denen die Nisthilfen meist auf Holzpfählen stünden, habe man an der Müritz seinerzeit Betonmasten genommen und die Untersätze fürs Nest darauf gebaut. Somit sei alles noch in Schuss und kein Holz in der Erde verfault. Damit kann es nun rasch los gehen für die Langstreckenflieger, die aus Spanien oder Afrika zu uns kommen.

Vom Schwarzen Kontinent ist jetzt auch ein anderer Gast eingeflogen, wie Experte Hans-Dieter Graf weiß. Der erste Fischadler ist in Dambeck gelandet.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!