Unglaubliche Unfall-Serie:

Gleich vier Mal krachte es an gleicher Stelle

Das Gesetz der Serie scheint auch bei Unfällen zu greifen. Sie gingen glimpflich, aber sehr teuer zu Ende.

Vier Mal musste die Warener Polizei am Montag ausrücken - immer an die gleiche Stelle.
Jan Woitas Vier Mal musste die Warener Polizei am Montag ausrücken - immer an die gleiche Stelle.

Da staunten wohl auch die Beamten des Warener Polizeihauptreviers nicht schlecht: Gleich vier Mal krachte es an der gleichen Stelle auf der B 192 zwischen Möllenhagen und Waren. Und das ziemlich heftig mit großen Sachschäden. Zum ersten Mal: Gegen 7 Uhr war ein Wildschwein in ein Auto gelaufen. Rund 5000 Euro Sachschaden waren die Folge. Das Tier verendete am Unfallort, so die Polizei.

Zum zweiten Mal: Um 8.30 Uhr wurden die Beamten wieder gerufen. Diesmal war ein Auto auf einen Kleintransporter, der verkehrsbedingt halten musste, aufgefahren. Den Schaden an beiden Fahrzeugen bezifferte die Polizei auf insgesamt rund 8000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Zum dritten und vierten Mal: Exakt 9.48 Uhr waren die Beamten schon wieder im Einsatz. Wieder waren es zwei Auffahrunfälle. Rund 6000 Euro bzw. 1500 Euro Schaden entstanden. Macht insgesamt 20 500 Euro Sachschäden an einer Stelle. Jedes Mal sei Unaufmerksamkeit die Unfallursache gewesen, so die Polizei.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung