Selterflaschen und türkische Dokumente gefunden:

Großeinsatz in Röbel - mysteriöses Paket gesprengt

Experten des alarmierten Munitionsbergungsdienstes haben vor dem CD-Werk in Röbel ein mit Flaschen und Kabeln gefülltes Paket gesprengt. Bei der Sprengung kam niemand zu Schaden.

In Röbel sind Rettungskräfte aus dem gesamten Landkreis vor Ort.
Petra Konermann In Röbel sind Rettungskräfte aus dem gesamten Landkreis vor Ort.

Feuerwehren aus sechs Gemeinden, der Gefahrgutzug des Landkreises und der Munitionsbergungsdienst waren am Nachmittag nach Röbel gerast. Im Inneren des CD-Werkes von optimal media im Gewerbegebiet vor den Toren der Stadt war ein nicht identifizierbares Paket gefunden worden. Wer das Paket dort abgestellt hatte, war am frühen Abend noch unklar. Nachdem die Einsatzkräfte das Paket durchleuchtet hatten, stand fest, dass es vorsichtig ins Freie transportiert und dort gesprengt werden musste

Erst am Dienstagmittag hatte sich in Waren ein Passant bei der Polizei gemeldet und von einem herrenlosen Koffer am Warener Bahnhof berichtet. Die Beamten des Warener Reviers fanden den Koffer im Fußgängertunnel unter den Gleisen. Er war nicht nur herrenlos, sondern auch komplett leer.

Weiterführende Links

Jetzt 4 Wochen zum Sonderpreis: Nordkurier digital testen!