Körperverletzung mit Todesfolge:

Haftbefehl nach Leichenfund erlassen

Noch konnten die Ermittler nicht klären, um wen es sich bei der toten Frau handelt, die in Alt Rehse gefunden wurde. Der 51-Jährige, in dessen Haus ihre Leiche lag, muss sich jetzt vor der Justiz erklären.

Ermittler der Polizei sicherten nach dem Fund Spuren an dem Haus.
Winfried Wagner Ermittler der Polizei sicherten nach dem Fund Spuren an dem Haus.

Nach dem Fund einer Frauenleiche in Alt Rehse (Mecklenburgische Seenplatte) hat das Amtsgericht Neubrandenburg Haftbefehl gegen einen 51-Jährigen erlassen. In dessen Haus war die Tote gefunden worden. Dem Beschuldigten wird Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg Beatrix Komning am Mittwoch.

Die stark verweste Leiche war am Dienstagmorgen von Polizisten in dem Haus gefunden worden. Die Identität der Toten ist noch unklar. Die Obduktion hatte bisher nur ergeben, dass es sich um eine Frau handelt. Anwohner in Alt Rehse vermissen allerdings seit Wochen eine jüngere Frau, die zeitweise bei dem Mann gewohnt haben soll.