Noch keine sicheren Ergebnisse:

Identität der Leiche aus Alt Rehse soll bald klar sein

Am Montag haben die Ermittler im Fall der verwesten Toten aus Alt Rehse weitere Spuren ausgewertet. Nun wird ein Ergebnis erwartet.

Am Montag haben die Ermittler im Fall der Leiche aus Alt Rehse weitere Spuren ausgewertet. Nun wird bald ein Ergebnis erwartet.
Carina Göls Am Montag haben die Ermittler im Fall der Leiche aus Alt Rehse weitere Spuren ausgewertet. Nun wird bald ein Ergebnis erwartet.

"Wir sind dran", kommentierte Staatsanwalt Ralf Röder am Montag Fragen nach den neuesten Ergebnissen im Falle der Leiche von Alt Rehse. Allerdings lägen aktuell keine neuen sicheren Ermittlungsergebnisse vor. Er rechnet am Mittwoch damit.

Dann werde man hoffentlich endlich Klarheit darüber haben, wer die tote Frau ist, die vor einer Woche im Wohnhaus des Ex-Landgasthofes "Rethra" gefunden worden war. Bis dato konnte durch erste Obduktionsergebnisse lediglich geklärt werden, dass es sich um eine Frau handelt.

Im Dorf vermisst man seit einigen Wochen die 32-jährige Sarah H., die bei dem nach dem Leichenfund verhafteten Hausbesitzer gelebt haben soll. Wie Ralf Röder am Montag auf Nachfrage informierte, sitzt der 51-jährige Tatverdächtige weiter in U-Haft.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!